Back to Work

Wieder Motivation bei der Arbeit finden

 

Jeder Urlaub findet leider irgendwann sein Ende. Dann gilt es wieder den Wecker zu stellen und zurück in den Arbeitsalltag zu finden. Egal ob im Job, der Uni oder der Schule, nach dem Urlaub direkt wieder zu 100% dabei zu sein fällt oft schwer.

Der sogenannte Back-to-Work Blues ist menschlich, wir sind schließlich keine Maschinen. Dennoch kannst du einiges tun um dir deinen Wiedereinstieg am Schreibtisch zu erleichtern.

Wir haben dir dafür einige Tipps zusammengestellt, die du gern für dich ausprobieren kannst.

 

1. Bewusst positiv Denken

Eigentlich ist es ganz einfach zu erklären, wenn du negative Erlebnisse erwartest und dich auf diese fokussierst, wirst du diese auch stärker wahrnehmen. Selbst wenn genauso viele, oder sogar mehr positive Erlebnisse dem gegenüber stehen.

Wenn du dir also einen guten Start in den Tag vornimmst, dich auf deine Lieblingskollegin freust und dich bewusst auf das Positive fokussierst, dann wird er auch so von dir wahrgenommen. Es ist alles eine Frage der Perspektive.

 

2. Ziele setzen und Struktur finden

Oft ist das schlechte Gefühl im Bauch, das wir haben, wenn wir an die Arbeit denken, nur die Vorstellung von möglichem Stress.

Stress kommt vor allem dann auf, wenn wir zu viel auf einmal erledigen müssen, oder unbekannte Aufgaben auf uns zu kommen. Das können wir jedoch einfach bekämpfen in dem wir unseren Tag klar strukturieren, Aufgaben ordnen und uns Ziele setzten.

Eine To-Do Liste, egal ob digital oder analog, verschafft direkten Überblick und gibt Sicherheit. Dann ist klar festgesetzt was zu erledigen ist und der Tag wird überschaubar.

 

3. Deine Work-Essentials finden

Manchmal sind es einfach die kleinen Dinge, die uns Freude bereiten. Vielleicht ist es die neue Trinkflasche, der schicke Kalender mit Ledereinband oder eine Designer Schreibtischleuchte. Es sind oft kleine Aspekte, die unseren Alltags bereichern und verschönern. Baue dir damit kleine Routinen auf, auf die du dich freuen kannst. Diese werden dich motivieren und können ebenso entspannend wirken.

 

4. Zeige Wertschätzung

So wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es wieder heraus. Ein bekanntes Sprichwort das auch gut in den Arbeitsalltag passt.
Denn genauso wie wir gern von unseren Kollegen oder Kommilitonen hören, dass unsere Arbeit geschätzt wird, so freuen diese sich, wenn wir unsere Wertschätzung äußern. Lob und Anerkennung sind sehr wichtige Faktoren für ein positives und produktives Arbeitsklima. Zeige deinem Team also offen, wenn du zufrieden mit der Arbeit bist.

 

5. Genug trinken und essen

Wenn wir aktiv und leistungsfähig sein wollen braucht unser Körper natürlich auch Energie. Eine gesunde Ernährung und die regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme sind wesentliche Faktoren für unsere Leistungsfähigkeit und das eigene Wohlbefinden. Trinken wir genug Wasser, so kann z.B. das Blut leichter im Körper transportiert werden. So wird auch unser Gehirn optimal durchblutet und wir können uns besser konzentrieren. Achte darauf deine Wasserflasche regelmäßig mit Wasser aufzufüllen und halte einen gesunden Snack bereit, wenn du einen extra Energieschub brauchst.