Heute bestellt und schon übermorgen bei dir Zuhause!
Standard 2 - Tages Versand

01.11.22

Fit und gesund durch den Herbst



Gerade haben wir noch die Tage im Freibad genossen und uns mit einem Eis abgekühlt und schon steht der Herbst wieder vor der Tür. Besonders jetzt, wo er sich von seiner goldenen Seite zeigt ist es einfach eine wunderbar farbenfrohe Jahreszeit.

Ganz anders sieht es hingegen an den verregneten, nassen Herbsttagen aus. Wenn wir uns einfach mit einer Decke und einem heißen Tee im Bett verkriechen wollen. Um dem Herbstblues und der nächsten Erkältung vorzubeugen können wir aber einiges tun. Denn mit einem starken Immunsystem und viel Bewegung kann auch der Herbst zu unserer Wohlfühlzeit werden.



1. Kalt Duschen oder Wechselduschen

Auch wenn allein die Vorstellung einer kalten Dusche am morgen schon einen schrecken verursacht, ist es dennoch eine wirkungsvolle Methode um dein Immunsystem zu stärken und deinen Körper in Schwung zu bringen.

Auch das bekannte Wechselduschen hat zahlreiche positive Auswirkungen für deine Gesundheit. Dabei startest du zunächst warm, stellst anschließend die Wasser Temperatur auf kühl bis kalt und beginnst zunächst die Füße und Beine abzuduschen. Anschließend kommen die Arme und zum Schluss Oberkörper, Brust und Rücken. Das ganze zwei mal wiederholen. Wichtig ist es dies auch mehrmals in der Woche über einen längeren Zeitraum durchzuführen.



2. Aktivitäten an der frischen Luft


Auch wenn wir uns an den ungemütlichen Herbsttagen nur zu gern im Bett verkriechen, ist ein Spaziergang an der frischen, kühlen Luft eine sehr gute Möglichkeit ein Stimmungstief zu überwinden. Wir werden aktiver, unsere Motivation steigt und wir fühlen uns direkt wohler.

Nimm am besten auch ein kleines Körbchen mit. So kannst du den Spaziergang im Wald direkt mit einer Pilzsuche verbinden oder ein paar Kastanien und Hagebuttenzweige zur Deko sammeln.



3. Ein bisschen mehr kuscheln

Wusstest du eigentlich wie wichtig Berührung für unser Wohlbefinden ist? Und nicht nur das, denn tatsächlich kannst du durch kuscheln und Umarmungen sogar dein Immunsystem stärken. Bei Berührungen bildet unser Körper das Glückshormon Oxytocin. Dies hemmt die Ausschüttung von Stresshormonen, welche das Immunsystem schwächen. Nimm dir in den kalten Monaten also am besten mehr Zeit für deinen Partner, oder deine Partnerin, Freunde und Familie.



4. Gemeinsame Aktivitäten Planen

Plant zum Beispiel gemeinsame Aktivitäten ein, wie einen gemütlichen Filmabend oder holt die eingestaubten Spieleklassiker aus dem Schrank. Vielleicht bringt dich aber auch ein kurzer Wochenendtrip auf andere Gedanken. Ein Stadtbummel oder eine inspirierende Ausstellung sorgen für eine willkommene Abwechslung vom Alltagstrott.



5. Herbstzeit ist Suppenzeit

Mit einer deftigen Kürbis-, Zucchini- oder Tomatensuppe kannst du dich an einem kalten Oktobertag schnell wieder aufwärmen. Oder wie wäre es mal mit einer gemischten Gemüsesuppe? Der gustatorischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch die traditionelle Erkältungs-Hühnerbrühe ist ein absoluter Klassiker im Herbst. Perfekt zur Suppe passt natürlich auch ein frisches, selbstgebackenes Brot. Außen knusprig und innen herrlich warm.



6. Eine ausgewogene, saisonale Ernährung

Auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist ein entscheidender Faktor für unsere Gesundheit. Wer seinen Speiseplan saisonal gestaltet oder sogar eigenes Gemüse im Garten anbaut findet jetzt eine große Vielfalt verschiedener Gemüse und Obstsorten. Typisch sind nun Kürbisse, Schwarzwurzel und Rote Beete. Auch die ersten Wurzel- und Knollengemüse sind nun zu finden. Für Zucchini, Mais und Trauben endet die Saison schon bald. Aber Äpfel, Birnen und Quitten liefern uns reichlich Vitamine für den Winter.



7. Und natürlich genug trinken!


Neben den Vitaminen und Mineralstoffen in der Ernährung ist aber auch ausreichend Flüssigkeit für den Körper wichtig. Denn so können Giftstoffe schneller ausgeschwemmt werden, der Kreislauf und die Verdauung werden angeregt, wir sind aktiver und fühlen uns wohl. Eine Trinkflasche ist also besonders im Herbst ein wichtige Begleiter. Natürlich muss es nicht nur schlichtes Leitunsgwasser sein. Früchte oder Kräutertees halten dich im Herbst von innen warm. Obstschnitzer oder frische Säfte geben deinem Wasser einen angenehm leichten Geschmack und ein paar zusätzliche Vitamine. Trinke regelmäßig über den Tag kleine Portionen anhand der Trinkskala. So kann dein Körper die Flüssigkeit am besten nutzen.